Schalke News

Schalke nimmt Alexander Wehrle als Peters-Nachfolger ins Visier

Alexander Wehrle
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge ist der FC Schalke 04 auf der Suche nach einem neuen Finanzvorstand fündig geworden. Wie die „BILD am Sonntag“ berichtet, beschäftigen sich die Knappen mit Kölns-Geschäftsführer Alexander Wehrle.

Normalerweise wechseln Bundesliga-Spieler von Verein zu Verein, auf der Suche nach einem neuen Finanzvorstand könnte Schalke nun jedoch beim Ligakonkurrenten aus Köln wildern. Laut der „BILD am Sonntag“ ist FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle ein möglicher Kandidat für die Nachfolge von Peter Peters.

Schalke hat keinen Druck bei der Nachbesetzung von Peters

Während Fans und Medien über die Hintergründe des Peters-Aus spekulieren, scheint man auf Schalke keine Zeit zu verlieren in Sachen Nachbesetzung. Aktuell besteht der S04-Vorstand nur noch aus zwei Mitgliedern: Jochen Schneider (Sport) und Alexander Jobst (Marketing). Auch wenn die beiden handlungsfähig sind, möchte man die Stelle des Finanzvorstands nachbesetzen. Zeitlicher Druck gibt es dennoch nicht.

Nach Informationen der „BamS“ ist Kölns-Geschäftsführer Alexander Wehrle ein potenzieller Kandidat. Der 45-jährige diplomierte Verwaltungswissenschaftler ist seit Januar 2013 kaufmännischer Geschäftsführer beim FC, hat dort jedoch noch einen Vertrag bis 2023.