Schalke News

Wohl ohne ein Trio nach Dortmund

David Wagner
Foto: TF-Images/Bongarts/Getty Images

Mit der Verkündung des neuen Spielplans hat am gestrigen Donnerstag auch für den FC Schalke 04 die intensive Vorbereitung auf den Endspurt begonnen. Da die Königsblauen am nächsten Samstag direkt bei Borussia Dortmund starten, ist zusätzliche Motivation kaum nötig. Trainer David Wagner kann sich daher ganz den personellen und taktischen Überlegungen widmen. Dabei kann der S04-Coach allerdings voraussichtlich nicht aus dem Vollen schöpfen.

Zwar haben sich während der Corona-Zwangspause mit Suat Serdar, Daniel Caligiuri und Salif Sané mehrere potentielle Leistungsträger nach längeren Verletzungspausen wieder herangearbeitet, doch für ein Trio reicht es mutmaßlich noch nicht. Omar Mascarell, Benjamin Stambouli und Ozan Kabak machen zwar ebenfalls deutliche Fortschritte, sind von voller Belastbarkeit aber noch ein gutes Stück entfernt. Laut „Funke Sport“ ist deshalb auch fraglich, ob die drei Akteure im Quarantäne-Trainingslager dabei sind.

Omar Mascarell
Foto: RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images

Gerade Kapitän Mascarell bietet die nicht eingeplante Saisonverlängerung indes eine unverhoffte Chance. Denn für den Spanier war die Saison nach einem im Februar erlittenen Sehnenabriss im Adduktorenbereich eigentlich beendet. Nun aber hofft der 27-Jährige sogar noch auf mehrere Einsätze. „Es geht mir sehr gut. Ich glaube, dass ich in zwei bis drei Wochen wieder beim Team sein kann. Normalerweise wäre die Saison für mich beendet gewesen, doch jetzt habe ich die Chance, in den letzten Spielen auflaufen zu können“, erklärte der Mittelfeldspieler in einem vom Verein selbst ausgestrahlten Interview.

Bis zu seiner Verletzung stand Mascarell an den ersten 23 Spieltagen stets in der Schalker Startelf. Auch in den künftigen Planungen spielt der passsichere Rechtsfuß eine wichtige Rolle. Geht es nach Trainer Wagner, dann schon sehr bald auch wieder auf dem Platz.